Schätzungen gehen davon aus, dass jeder fünfte Beschäftige in der Schweiz direkt oder indirekt einem "Logistik- oder Suppy-Chain-Beruf" nachgeht, also beinahe 1 Million Arbeitnehmer! 

 

Die Stiftung Logistik Schweiz hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesem wichtigen Aspekt der Schweizer Wirtschaft Rechnung zu tragen. Das Ansehen der Schweizer Logistikbranche und Supply-Chain-Berufe wird  dabei gezielt gefördert und die berufliche Entwicklung von "Logistikern" nachhaltig unterstützt. 

 

Die Stiftung ist Initiant und Organisator der Logistics Hall of Fame Switzerland. Mit der Logistics Hall of Fame Switzerland zeichnet die Stiftung Logistik Schweiz seit 2015 Menschen aus, welche für Logistik-, Supply Chain- und Verkehrs-Themen in der Schweiz Überdurchschnittliches geleistet und erreicht haben. Schweizer Persönlichkeiten (Pioniere, Erfinder, Firmengründer, Berater, Wissenschaftler, aber auch Persönlichkeiten der Geschichte oder aus der Politik) dienen uns aufgrund ihrer herausragenden Leistungen als Vorbild. Und motivieren unseren Nachwuchs in der Schweiz zu einem beruflichen Werdegang in Logistik, Supply Chain Management, Einkauf sowie Verkehr und Transport. Die jährliche Gala dient dabei nicht "nur" der Ehrung dieser Persönlichkeiten sondern auch der Bekanntmachung und der laufenden Information zu gemeinnützigen Projekten der Stiftung Logistik Schweiz.  

 

Die Ruhmeshalle ist virtuell und online abrufbar über www.logisticshalloffame.ch. Bisher wurden 7 Persönlichkeiten aufgenommen.

 

Die bisherigen Mitglieder der Logistics Hall of Fame Switzerland sind:

 

Dr. h. c.  Adolf Ogi

 

Hans-Rudolf Haldimann (1919 - 1998)

 

Hans Bertschi (1929 - 2016) und Rolf Bertschi

 

Dr. Alfred Waldis (1919 - 2013)

 

Hansheinrich Zweifel 

 

Alfred Escher (1819 – 1882)