Die Stiftung Logistik Schweiz unterstützt das Mentoring - Programm des AWA Amt für Wirtschaft und Arbeit  -  Eine arbeitsmarktnahe Dienstleistung der RAV für qualifizierte und erfahrene Stellensuchende ab 45 Jahren, sowie für Hochqualifizierte

Präsentation des Mentoringprojektes an der Logistics Hall of Fame Gala 2016

durch den Projektleiter Mario Frei, Amt für Wirtschaft AWA Zürich

Mentoring unterstützt Stellensuchende - als Pilot vorab im Kanton Zürich und den angrenzenden Kantonen, mittefristig in der ganzen Schweiz - bei der eigenen Positionierung und beim Bearbeiten des Arbeitsmarktes. Mentoring erweitert das berufliche Netzwerk und verschafft Zugang zum persönlichen Netzwerk von Branchenkennern. 

Wer an einem Mentoring teilnimmt, macht dies aus Überzeugung, nicht als Pflichterfüllung. Mentorinnen und Mentoren einerseits und Stellensuchende andererseits gestalten ihre Zusammenarbeit selber - deshalb funktioniert das Mentoring unbürokratisch.

Als Mentorin oder Mentor sind Sie herzlich willkommen, wenn

  • Sie interessiert sind an Freiwilligenarbeit, eine Affinität zum Netzwerken haben und bereit sind, sich etwa eine Stunde pro Monat zu engagieren
  • Sie erfolgreich sind in der Berufswelt, eine Leitungsfunktion inne haben und als Fachspezialist oder im Bereich Human Resources arbeiten 

So sieht ein Mentoring konkret aus:

  • Sie haben zu Ihrem Mentee innerhalb von 3 Monaten etwa viermal Kontakt - telephonisch, persönlich oder schriftlich
  • Sie geben Ihre persönliche/oder berufliche Erfahrung weiter
  • Sie unterstützen Ihren Mentee bei der Auseinandersetzung mit dem Arbeitsmarkt und nutzen Ihr berufs- oder branchenrelevantes Netzwerk. Im Idealfall haben Sie konkrete Informationen über offene Stellen 

 

Die Stiftung Logistik Schweiz ist gemeinsam mit den Zürcher Arbeitgeberverbänden und dem Schweizerischen Arbeitgeberverband offizieller Kooperationspartner des Mentoring-Projektes.